Menu

So sehen Sieger aus

Oktober 5th, 2018 Posted by Allgemein 0 thoughts on “So sehen Sieger aus”

Mit einem Rekord geht der 12. Albertina & Edition Dürer Zeichenwettbewerb zu Ende und verblüfft heuer durch das extrem hohe Niveau der Einreichungen. Entsprechend schwierig war es für die Jury, die endgültigen Sieger  zu küren – denn es waren mehrere Tausend Zeichnungen, die heuer eingesendet wurden.

Bereits seit über einem Jahrzehnt organisiert das Format Werk in Kooperation mit dem Albertina Museum den Zeichenwettbewerb für Kinder und Jugendliche und jedes Jahr gibt er Anlass zum ehrfürchtigen Staunen: Auch heuer gibt es kaum einen Stil oder eine Herangehensweise, die nicht zu Papier gebracht wurde und das auf sehr hohem künstlerischem Niveau.

Die Anforderungen sind simpel:
Der Aufruf an die Kinder lautet jedes Jahr: Zeig uns dein Unikat und zeichne deine Version des Dürer-Hasen. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Kindern ihre eigene Kreativität bewusst zu machen und ihr Talent und ihre Individualität zu fördern.
Und so wurden heuer Hasen im Superheld-Umhang, auf der Ballett-Bühne, als Gangster-Rapper und mit Osterkörbchen eingereicht. Von der feinen Bleistiftzeichnung bis hin zu Aquarellen, von aufgeklebtem Heu als Hintergrund bis hin zur Collage aus Alltagsmaterial kamen erstaunliche Kunstwerke zum Vorschein und zeigten, dass kreatives Arbeiten bei den Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs liegt.

Mit Buntstift zum Einzelsieg

Mit besonderer Akribie und einer herausragenden Technik ging Izabella Elek zu Werke und überzeugt mit ihrer Bleistiftzeichnung heuer die Jury. In 12-stündiger Arbeit zauberte sie einen Hasen aufs Papier, der auch den großen Meister Albrecht Dürer stolz gemacht hätte, beweist sie doch darin ihren besonderen Blick für Details:
Selbst die Spiegelung im Hasenauge hat sich die 17-Jährige von Dürer abgeschaut und perfekt umgesetzt.

Als Preis für den Einzelsieg nahm sie neben ausreichend Zeichenmaterial von Format Werk und Faber-Castell einen Original Hörl-Hasen in Empfang.
Ihr Talent hat Izabella auch schon in der Neuen Mittelschule Gröbming unter Beweis gestellt, berichtet Direktorin Birgitta Walcher: Dort durfte sie zum Ende des Schuljahres eine Wand bemalen und somit das Erscheinungsbild des Gebäudes mitgestalten.

Klassenpreise als Ansporn

Seit zwei Jahren werden im Wettbewerb auch Klassenpreise vergeben, um den Einsatz jener Pädagogen zu würdigen, die das Thema „Hasenzeichnung“ im Unterricht aufgreifen und die Werke ihrer Schüler gesammelt einreichen. So entstanden 2018 wieder kollektive Arbeiten, die oft einen roten Faden hatten oder eine bestimmte Kunstrichtung zum Vorbild nahmen und dadurch ein tolles Gesamtbild ergaben.

Die Gewinner dieser Klassenpreise sind:

• Klassensieg in der Kategorie Volksschulen:
Volksschule Hoheneich mit Klassenlehrerin Petra Macher

• Klassensieg in der Kategorie Unterstufe:
NMS Sieghartskirchen (3b aus dem Schuljahr 2017/18) mit Projektleiterin Carina Kaiser

In der Kategorie Oberstufe:
• BORG Leonfelden (7a aus dem Schuljahr 2017/18) mit Projektleiter Wolfgang Hoffelner

Natürlich wird der Zeichenwettbewerb auch im Jahr 2018/19 fortgesetzt. Die Möglichkeit, sein Unikat einzureichen besteht bereits.
Mehr Details dazu unter https://www.formatwerk.com/edition-duerer

Frau Mag. Lassy-Beelitz von der Albertina Kunstvermittlung würdigte die prämierten Arbeiten und verkündete die Sieger. Anschließend überreichte Martina Racz im Namen des Format Werks die Sachpreise, die auf weitere Kunstwerke hoffen lassen: Jedes Kind erhielt Markenartikel aus dem Edition Dürer® Sortiment, wobei natürlich ein Original Dürer Zeichenblock nicht fehlen durfte.

Darüber hinaus kamen die geladenen Kinder in den Genuss einer speziell auf sie abgestimmten Führung durch die Albertina Kunstausstellung und konnten im Zuge dessen bereits einen Blick auf die gerade angelaufene Monet-Ausstellung werfen.

Natürlich wird der Zeichenwettbewerb auch im Jahr 2018/19 fortgesetzt. Die Möglichkeit, sein Unikat einzureichen besteht bereits, am besten laden Sie die Bilder auf unserer Facebook-Seite hoch

Format Werk GmbH @ Social Media:

Format Werk GmbH
Wallackstraße 3, 4623 Gunskirchen, Austria
phone: +43 (0)7246 - 7661 - 0, fax: +43 (0)7246 - 7661 - 165

© 2018 Format Werk GmbH